Hier bin ich wieder

Einen schönen guten Abend wünsche ich allen und sorry das mal wieder Sendepause war.

Das hatte natürlich einen gewichtigen Grund, ich habe nämlich in den vergangenen Tagen meinen ersten und wahrhaft köstlichen Holunderlikör hergestellt.

Leider hatte ich mich in der Menge total verschätzt und hatte viel zu wenig Flaschen.

Also rannte ich zum nächsten Supermarkt und kaufte mehrere Dutzend kleinere Rotweinflaschen, die es zum Glück im Angebot gab. Diese mußten zu Hause geleert werden, also füllte ich alles in irgendwelche Behältnisse, reichte immer noch nicht, also leerte ich noch einige schon ältere Schnapsflaschen, mittlerweile in Tassen, da alle Behältnisse schon gefüllt waren. 

Nun füllte ich den Likör ab, aber da die Flaschen blau sind konnte ich nie erkennen wann sie voll waren und mußte ständig abtrinken. Dazu muß ich sagen das ich absolut kein Freund von Trinkgelagen bin, kein Scherz...

Irgendwie katapultierte ich mich an diesem Abend allerdings unabsichtlich selbst in ein Likörgelage. Der Likör mußte ja ständig probiert und nachgewürzt werden. Auch der Rotwein mußte ja irgendwohin. Und dann war da noch eine Flasche Rum, die ich zum Likör mixte, blieb allerdings auch ein Rest. Zum Schluß´war der Kühlschrank voller Tassen mit irgendwelchen Alkoholresten, die Küche voller Holunderflecken ( ist nämlich Holundersirup, hatte ich das schon erwähnt, bin noch etwas konfus ), ich voll Holunder und Alkohol - dann kam mein alter Freund Jörgili zu Besuch und behauptete ganz zu Unrecht, ich wäre betrunken. Dabei war ich schon seit Anno Schnupftabak nicht mehr betrunken... und das ist ausnahmsweise mal wahr.

Ich war also beleidigt und ging ins Bett, die folgenden Tage habe ich dann die Küche wieder in Schuß gebracht.

Das mein Kühlschrank nun riecht wie eine Destillerie habe ich noch nicht beheben können, aber darüber beschwert sich ja nur einer.

Übrigens habe ich euch schon von Bertie Donath erzählt, nein ?

Na das mache ich dann morgen, versprochen.....

Gute Nacht und freut euch auf meinen Likör der schmeckt ohne Übertreibung einfach kööööstlich, euer Pörzel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0