Verschlafen....

habe ich doch tatsächlich am Samstag und wurde recht unsanft aus süßen Träumen geweckt durch penetrantes Türklingeln. Ich blickte auf den Wecker und traute meinen Augen nicht, es war sage und schreibe 9.30 Uhr. Mein Laden war seit einer halben Stunde geöffnet, allerdings nur theoretisch...

Ich kann euch sagen, der Adrenalinspiegel in meinem Blut nahm von jetzt auf sofort eine rasante Beschleunigung auf, ebenso mein Dauerlauf durchs Haus. Genau an diesem Samstag hatte ich Ladendienst und hatte extra auf einer Luftmatratze bei Barbara genächtigt.

Ich rannte im Schweinegalopp die Treppen runter und öffnete die Ladentür, im Pyjama, mit Strubbelfrisur und Mundgeruch...

Vor mir erblickte ich 2 Neukunden, die mich etwas fassungslos anblickten. "Sind sie Herr Pörzel?"

" Nein, um Gottes willen", fieberhaft überlegte ich, es galt meinen Ruf zu retten...

"Ich bin nur Herrn Pörzels Zwillingsbruder, heute nacht erst aus Bali eingetroffen, wo ich auf einem Workshop`` faires Schnitzen von Kautschukelefanten`` war. Ich muß ja meinen Bruder auch etwas unterstützen."

"Nein", sagte die eine Frau das habe ich vergangenen Monat auch gemacht, waren sie auch bei Janni und Pjotr....?

Ich brach innerlich zusammen, gab es sowas tatsächlich oder wollte die Frau mich veräppeln..

"ja,ja natürlich meine Liebe, aber entschuldigen sie ich leide noch unter Jetlag, ich werde jetzt eine Mitarbeiterin rufen", ich rannte nach oben, warf Barbara aus dem Bett und versteckte mich im Schrank. Seitdem hat Barbara kein Wort mehr mit mir gewechselt und ich leide wie ein Hund.....euer Pörzel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0