Wo war er nur wieder .....

Nachdem ich nun schon auf der Straße angesprochen wurde das mein letzter Blog am 18. Januar oder so geschrieben wurde, habe ich mich nun an meine Ladentheke gesetzt und schreibe was sich in den vergangenen Tagen in meinem Leben ereignet hat. Ich weiß gar nicht warum manche Leute annehmen ich würde aus Jux und Dollerei nicht schreiben....

Und zwar kam das so: Direkt nach meinem letzten Eintrag verkündete Barbara mir, sie müsse dringend und recht zeitnah zu einer längeren Weiterbildungsreise aufbrechen. Somit wurde mir die doch recht große Aufgabe übergeben hier den Laden und auch noch den gesamten Haushalt zu managen. Da Barbara schon den Flug gebucht und die Koffer gepackt hatte - was blieb mir übrig.

Sie hatte sich einer mehr als merkwürdigen Reisegesellschaft angeschlossen, der Titel der Reise stand unter dem Thema: spirituelle Erleuchtung in 10 Tagen - finden sie endlich ihren inneren Frieden. Angeblich wollte sie das schon immer mal machen, außerdem wäre das für Verkaufsgespräche mehr als förderlich. Daraufhin habe ich erstmal ein großes Schnitzel gegessen ) siehe Blog irgendwo - ich werde Vegetarier )

Unter anderem sollte die Reise nach Indien führen, dort sollte Barbara aus der legendären Palmblattbibilothek ihr eigenes seit Jahrhunderten aufbewahrtes Palmblatt vorgelesen bekommen, danch ging es direkt weiter zu einer Privataudienz bei Sai Baba, dem Dalai Lama, die Reise sollte wie nicht anders zu erwarten in Rom enden, ich brauche es nicht weiter auszuführen.

Wir wollen den Mantel des Schweigens darüber ausbreiten, Reisende soll man ja nicht aufhalten.

Das Dilemma fing schon am nächsten Tag an, wie sollte es anders kommen, eines der Kinder bekam die gefürchtete Grippe...

Parallel dazu bekam ich die gefürchtete Angst vor der Grippe...

Nun war mir in Erinnerung das ich Erkrankungen erstmal natürlich bekämpfen sollte, was mich die nächsten Tage schwer beschäftigte: ich suchte frischen Salbei im Garten, der gekaut und gebrüht werden mußte, ich bereitete eine spezielle Salzgurgellösung, ich machte Halswickel, ich maß viertelstündlich Fieber und gab Globuli, ich verwandelte das Wohnzimmer in ein Dampfbad, ich tanzte im Garten einen alten indianischen Heilungstanz geschmückt mit geklauten Hühnerfedern - nein es sah mich , glaube ich, niemand -

ich bekämpfte meine eigenen Ängste mit oben genannten Mitteln.

Barbara konnte ich in all diesen Tagen nicht erreichen . Das hätte die Erleuchtung gestört.

Gibt es dem noch etwas zuzufügen, ich meine nein...

euer Pörzel, der übrigens nicht krank wurde, toi, toi, toi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0