Meine Lieben

Ich hatte euch ja versprochen über mein Wochenende bei Mario Mantese zu schreiben und das möchte ich, wenigstens teilweise, heute einlösen. Zu sagen ist aber leider nur das mein Herz tief berührt wurde, und ich danach in einen tagelang andauernden traurigen Zustand fiel, der mein Herz schwer betrübte, und über den es leider nicht viel zu berichten gibt, da es ja Dinge gibt, die man leider nicht in Worte kleiden kann, vielleicht ist es aber auch besser so. Mir fiel schon die ganze Zeit auf , das es komischerweise schwer ist über Mario Mantese zu schreiben, was wohl mit meinem Schreibstil zusammenhängt. Das passt eben nicht zusammen und hat wohl etwas mit Respekt zu tun.

Daher heute auch nur soviel. Ich glaube wer zu einem Darshan mit Mario Mantese geht, öffnet eine Tür, es ist ein sehr intensives Erlebnis, das einen tief berührt und ich kann nur soviel sagen, ich fahre im Dezember wieder hin. So das war es , ein ganz und gar unlustiger Eintrag heute, geschrieben mit schwerem Herzen, euer Pörzel

Kommentar schreiben

Kommentare: 0