Frau gesucht, Teil 1

Warum finde ich eigentlich keine Frau ? Teil 1

Ihr Lieben, 

heute bekam ich eine Buchsendung ( konnte sie heimlich im Haus abfangen, die Briefträgerin hatte sie Barbara vor die Tür gelegt )

 

7 Tage achtsam sprechen von Mechthild R. von Scheurl-Defersdorf, tolles  Buch - ich spreche eine große Empfehlung aus...

Ich berichte beim nächsten Mal, heute will ich ja über mein Singleleben sprechen....

Ich weiß nicht woran es liegt das ich immer noch alleine bin, manche "Freunde" sagen ich wäre zu kritisch. Immer bekomme ich jedoch gesagt das es allen ein Rätsel ist warum ich noch alleine bin, Mann von Welt der ich bin.

In der Muckibude traf ich unlängst eine höchst attraktive, grauhaarige Frau.

Sie gefiel mir über die Maßen gut und ich starrte sie an wie ein Esel, danach lächelte ich dümmlich und sagte "Hallo".

Später fragte ich mich was mich da geritten hatte.

Diese Frau traf ich an einem Freitag Nachmittag, das ist eine Zeit zu der ich eigentlich nie trainieren gehe.

Ich ging aber Barbaras Tochter zuliebe mit, die auch schon seit einiger Zeit für mich nach potentiellen Frauen sucht.

Ich muss dazu sagen das sie einen sehr seltsamen Geschmack hat, dazu wackelt sie  immer auffällig mit dem Kopf / macht komische Geräusche und lässt ihre Augenbrauen zucken,  wenn sie eine Kandidatin entdeckt hat.

Ich habe ihr das schon mehrfach verboten, angeblich hätte ich ihr gesagt sie solle für mich suchen ?

Daran kann ich mich in keinster Weise erinnern......das macht mir auch etwas Sorge.

Nun wollte ich besagte Frau gerne wiedersehen, wusste aber nicht wann sie trainiert.

Sollte ich denn mal einen Tag erwischen an dem Sie da war, was könnte ich dann sagen ? Ich möchte mich ja  in meinem Alter nicht blamieren.

Ich beriet mich mit Barbaras Töchtern, das sind schließlich Teenager und auf dem allerneusten Flirtstand....aber was soll ich euch sagen.....

die Vorschläge waren vernichtend. Ich solle mich auf das Fahrrad neben der Frau setzen und " Hey" sagen oder danach fragen wie der Sattel verstellt wird. 

Geht es noch peinlicher ? Ich möchte ja Eindruck machen.

Ein weiterer Vorschlag war  das ich ein Rad durch die Muckibude schlagen sollte. 

Gar nicht so schlecht der Gedanke. Durch auffällige Aktionen bringt man sich ja ins Gespräch.

Nun liegt meine aktive Turnerzeit einige Jahrzehnte zurück.....

Ich beriet mich meiner Kollegin Carina, heimlich Turnmaus genannt ,welche die Leistungsgruppe im Ort betreut.

Ob ich Flickflack bei ihr lernen könne ?

Carina fiel spontan das Frühstück aus dem Mund, ich war etwas angesäuert.

Das ist nun vier Wochen her, seitdem trainiere ich 2mal wöchentlich in der Turnhalle mit den 10jährigen.

Ihr wollt wissen wie es läuft ? Na ja , ich bin auf einem guten Weg......fragt aber bitte nicht Carina.

Zumindest war ich heute schon mal in einem guten Sportgeschäft um mich passend einzukleiden.

Der Verkäufer sah mich etwas entsetzt an als ich sagte :" Ich bräuchte etwas eher engeres, nicht so alltägliches - aber bitte auch ein bisschen altersentsprechend für rhythmische Sportgymnastik "

Als er mich fragte wie alt das Kind sei, ging ich erst mal wieder.....

Ich werde den Plan nun neu überdenken, bis bald euer Pörzel

P. S. für Vorschläge jeglicher Art bin ich offen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0